Angeschautes, Anschauliches und Anderes von C.

Montag, Januar 25, 2010

China seltsam #184: Das Internet von China

Eine ganz interessante Geschichte, diese Auseinandersetzung zwischen den USA und China. Hillary Clinton spricht sich deutlich für Freiheit im Internet aus, China kontert, dass man das "Internet von Google" nicht wolle. Dann lieber ein eigenes Internet, in dem die staatlich zertifizierte Suchmaschine vorgibt, was man lesen darf. In dem es kein Pornografie, keinen Terrorismus, keine Kriminalität, kein Glücksspiel gibt. In dem jede Mail, jedes Posting gegengelesen wird, bevor es den Adressaten erreicht - und Missetäter im besten Fall gleich an die Polizei meldet wie es jetzt auch bei SMS eingeführt wird. Der Facebook-Eintrag von Wen Jiabao darf aber vielleicht bleiben, jetzt wo er so viele Fans dort hat, die ihm linientreue Slogans und PMs an die Pinnwand schreiben. Gruselig.

Labels:

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home