Angeschautes, Anschauliches und Anderes von C.

Mittwoch, November 04, 2009

China seltsam #172: Wetterbeeinflussung

Da hat das chinesische Amt für Wetterbeeinflussung ja mal einen Bock geschossen: 16 Mio. Tonnen Schnee ließen es die Regierungswissenschaftler am Sonntag auf Peking fallen. Eigentlich wollten sie nur für ein bisschen Niederschlag sorgen, um der anhaltenden Dürre Herr zu werden. Dabei muss es wohl einer mit den Chemikalien, die in die Wolken geschossen wurden, zu gut gemeint haben. Jedenfalls bibberten die Einwohner von Peking nun um die Wetter - die Heizsaison beginnt erst Mitte des Monats. Auf den Straßen Chaos, Flüge verspätet oder ausgefallen, tausende Passanten saßen fest. Die Kinder waren wahrscheinlich die einzigen, die ihren Spaß hatten...

Viel beunruhigender finde ich ja, dass es tatsächlich ein Amt für Wetterbeeinflussung gibt.

Berichte u.a. hier und hier.
Fotostrecke China Daily hier.

Labels:

2 Comments:

Anonymous Andi said...

Irgendwie fällt mir jetzt dazu so gar nichts ein... Ich bin einfach nur BAFF!

11:59 nachm.

 
Blogger zehpunkt said...

Ich weiß immer nicht, ob ich drüber lachen oder weinen soll. Ein seltsames Land.

10:57 vorm.

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home