Angeschautes, Anschauliches und Anderes von C.

Montag, Februar 04, 2008

Plagiaten

Nach Probetexter Nummer 1 hat nun auch Probetexter Nummer 2 versucht, uns ein Plagiat unterzujubeln. Und ich stelle mit Erstaunen fest, dass es durchaus Abstufungen in Dreistigkeit gibt. Während Probetexter Nummer 1 wenigstens nach vorheriger Aufforderung eine Jammer-Mail (die Umstände sind grad schlecht, Sie wissen ja gar nicht, was hier los ist) losschickte, bevor die dreiste Honorar-Forderung kam, stellte sich Probetexter Nummer 2 hin und sagte: im Briefing stand nicht, dass ich keine Texte unverändert aus der Wikipedia nehmen darf. Als mir daraufhin erstmal die Spucke wegblieb und ich beschloss, diese Unverschämtheit erst am nächsten Tag mit weniger Ärger zu beantworten, kam dann auch gleich die Rechnung von Probetexter Nummer 2 ins Haus. Darin stand dann: wie sie es versprochen haben, müssen Sie mir jetzt das Geld auf mein Konto überweisen. Wenn es da ist, überarbeite ich den Text auch.

Geht's noch?!?

Labels:

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home