Angeschautes, Anschauliches und Anderes von C.

Donnerstag, August 16, 2007

China seltsam #69: Western Weddings

(Bild: entstanden in Paris, 2006)

Westlich sein ist schon längere Zeit absolut trendy in China. Männer tragen westliche Anzüge, Frauen westliche Kostüme, sie nehmen Cremes mit Bleichmitteln und lassen sich sogar die Augen operieren, um westlicher zu wirken. Wer es sich leisten kann, studiert oder arbeitet im Westen oder fährt wenigstens mal im Urlaub hin. Der westliche Lebensstil wird offenbar als so toll empfunden, dass ihn viele in so gut wie allen Lebensbereichen adaptieren.

Hochzeiten sind ein gutes Beispiel dafür: konnten es sich vor einigen Jahren nur einige Wenige leisten, im (westlichen) Ausland zu heiraten, so ist das mittlerweile schon zu einer Art Pop-Phänomen geworden. Wer nicht in den Westen fahren kann, fährt nach Thames Town vor die Tore Shanghais, um dort typisch westlich zu heiraten. Und wer das nicht kann, heiratet wenigstens im westlichen Stil. Mit weißem Brautkleid, "Fake-Pfarrer" und ganz viel Romantik.

Viele glauben, westliche Hochzeiten basieren zumindest theoretisch auf Liebe und sind deswegen viel romantischer als ihr chinesisches Gegenstück. Hier und da gibt es aber noch Vorbehalte der chinesischen Verwandtschaft, die sich auf so einer Veranstaltung veralbert vorkommt. Trotzdem geht der Trend zur westlichen Hochzeit, schließlich will man "unique" sein. Was ich da wohl als (westliche! und blonde!) Hochzeitsfotografin für Stundensätze nehmen könnte...? ;)

Labels: ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home